Francis-Turbine – der „Alleskönner“.

Francis-Turbinen sind heute der meist verbreitete Turbinentyp, weil sie am vielseitigsten einsetzbar und flexibel sind. James B. Francis entwickelte 1849 diesen nach ihm benannten Turbinentyp. Zum Einsatz kommen Francis-Turbinen bei mittleren Fallhöhen und Durchflussmengen.

Die GLOBAL Hydro Ausführung als Bestseller

GLOBAL Hydro bietet Francis-Turbinen als Spiral- oder Schachtturbinen an. Die Lage der Turbinen bzw. der Generatorwelle wird je nach Bedarf horizontal oder vertikal gestaltet.

Die gängigste Version ist die Spiralturbine mit dem direkt am Generator gekoppelten Laufrad in horizontaler Ausführung. Die Vorteile dieser Ausführung sind, dass die Kosten der Herstellung und der Wartung reduziert werden. Die kompakte Bauweise verringert die Einbaumaße im Krafthaus und damit das Gesamtvolumen eines Bauprojektes.

Außerdem hat GLOBAL Hydro ein Patent für die selbstständige Rückstellung der Leitschaufeln nach Entfernen eines Fremdkörpers.

Antrieb durch Trink-, Abwasser oder Rohöl

Seit Anbeginn produziert GLOBAL Hydro Francis-Turbinen, die nicht nur mit Wasser aus Flüssen oder Speicherseen betrieben werden, sondern auch mit Trinkwasser, Abwasser oder neuerdings Rohöl.

Leistungsbereich

Der Leistungsbereich der Francis-Turbinen von GLOBAL Hydro liegt von 100 kW bis 25 MW je Einheit. Abgedeckt werden damit Fallhöhen bis 250 m.

Der Laufraddurchmesser beträgt bis 2.000 mm.

Diese Turbine können Sie auch als SmarT bestellen

Hier geht's zum Turbinenkalkulator

Referenzen

Carikli - Türkei

Carikli
Türkei

2x Francis-Spiralturbine / 4.588 kW

Referenzblatt

Fjellet - Norwegen

Fjellet
Norwegen

Francis-Spiralturbine / 4.311 kW

Referenzblatt

Göksu - Türkei

Göksu
Türkei

T1 & T2: Francis Spiralturbine / 7.565 kW

T3: Francis Spiralturbine / 3.030 kW

Referenzblatt

Godal - Norwegen

Godal
Norwegen

Spiralturbine / 539 kW

Referenzblatt

Oxec - Guatemala

Oxec
Guatemala

Spiralturbine / 12.531 kW

Referenzblatt

Tratten - Österreich

Tratten
Österreich

Spiralturbine / 1.127 kW

Referenzblatt